haude electronica
Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

Verbuchung von Gutscheinen Optionen
Vorheriges Thema · Nächstes Thema
Zaleschak
#1 Geschrieben : 27.06.2016, 13:05
Rang: Forum Einsteiger
Gruppe: Mitglied

Beiträge: 3
Sehr geehrte Damen und Herren,

ein Kunde kauft bei mir einen Gutschein im Wert von €255,- (entspricht 10 Trainingsstunden â €25.5,-) zum Verschenken und überweist den Betrag auf mein Bankkonto. Wie kann ich diese Einnahme, die zum Zeitpunkt des Verkaufs nicht umsatzsteuerpflichtig ist, bzw. die später folgenden Trainingsstunden, bei denen die Umsatzsteuer dann anfällt, richtig verbuchen? Einzelne Rechnungen, die zu den folgenden Trainingseinheiten ausgestellt werden, kann ich verbuchen, dürfen zu diesem Zeitpunkt dann aber nicht mehr den Kontostand der Bank verändern.

Vielen Dank für Ihre Hilfe und noch einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Zaleschak
Mars
#2 Geschrieben : 28.06.2016, 13:44
Rang: Moderator


Gruppe: Support

Beiträge: 279
Sehr geehrter Herr Zaleschak,

ich bin mir nicht sicher ob in dem von Ihnen beschriebenen Fall nicht die Steuer schon beim Verkauf des Gutscheins fällig ist. Kann der Gutschein nur für Trainingsstunden eingelöst werden? Schauen Sie sich mal die angehängte PDF-Datei an.
Dateianhänge:
ust_UmsatzsteuerlicheBehandlungvonGutscheinen.pdf (191kb) 2x heruntergeladen.
Zaleschak
#3 Geschrieben : 28.06.2016, 15:22
Rang: Forum Einsteiger
Gruppe: Mitglied

Beiträge: 3
Guten Tag,

vielen Dank für die rasche Antwort, leider kann ich das pdf nicht herunterladen.
Wir haben mittlerweile beide Fälle, einmal einen Gutschein bei dem die Leistung nicht konkret bestimmt ist (Gutschein im Wert von €xxx, Kunde kann diesen für Trainingsstunden oder im Shop einlösen) und einmal konkret bestimmt (Gutschein für 10 Trainingseinheiten).
Bei beiden müsste ich den Zahlungseingang auf das Bankkonto aber gleich verbuchen, dass das Saldo mit dem Kontostand wieder übereinstimmt.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Zaleschak
Mars
#4 Geschrieben : 29.06.2016, 10:31
Rang: Moderator


Gruppe: Support

Beiträge: 279
Ok,
versuchen Sie es bitte unter http://download.haude.at/oneday...ndlungvonGutscheinen.pdf herunterzuladen.

Wenn die Leistung zum Zeitpunkt des Gutscheinverkaufs bereits konkret festgelegt ist, ist dort bereits die USt. zu verbuchen. Beim Einlösen des Gutschein wäre dann, meiner unqualifizierten Meinung nach, gar nichts zu buchen.

Bei einer nicht konkreten Leistung ist das im Grunde genommen eine Umbuchung vom Verrechnungskonto SWG (oder einem äquivalent angelegten Gutscheinkonto) auf das Bankkonto. Beim Einlösen des Gutscheins gleicht man dann das Konto SWG bzw. das Gutscheinkonto mit den Erlösen aus.

Aus programmtechnischer Sicht scheinen mir das die korrekten Vorgehensweisen zu sein, damit der Saldo vom Bankkonto stimmt. Ob das steuerrechtlich auch in Ordnung ist, kann ich Ihnen aber nicht sagen, da konsultieren Sie bitte Ihren Steuerberater.

mfg Mars

Sie können keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Sie können keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie können Ihre Beiträge nicht in diesem Forum löschen.
Sie können Ihre Beiträge nicht in diesem Forum editieren.
Sie können keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen nicht bei Umfragen in diesem Forum abstimmen.