haude electronica
Willkommen, Gast! Suche | Aktive Themen | Einloggen | Registrieren

Bankdatenimportregeln Optionen
Vorheriges Thema · Nächstes Thema
Schacheinz
#1 Geschrieben : 17.02.2013, 19:04
Rang: Forum Einsteiger
Gruppe: Mitglied

Beiträge: 2
Wohnort: Stainach
Beim Jahreswechsel von 2012 auf 2013 sind die Bankdaten - Importregeln nicht mehr zusehen im Jahr 2013. Wie kann man diese ins neue Jahr übernehmen?

Weiters: Könnte man das Importfenster größer machen - hier sind doch erhebliche Bearbeitungen notwendig und da wäre die Sache übersichtlicher.

In den Hilfe-Dateien konnte ich kaum Informationen finden. Interessant wären auch Beispiele wie man den Import am Besten organisiert um am Ende alle Buchungen erfaßt zu haben und das Bankkonto wieder den richtigen Saldo aufweist.
philae
#2 Geschrieben : 20.02.2013, 11:56
Rang: Moderator


Gruppe: Support

Beiträge: 29
Wohnort: Wien
Hallo Schacheinz,
die Bankdatenimportregeln werden derzeit nicht übertragen, wir werden dies allerdings für das nächste Geschäftsjahr vorsehen.

Ihren Wunsch werden wir gerne in Evidenz nehmen.

Die Organisation kann betriebsabhängig sehr unterschiedlich sein, hängt auch davon ab, ob Sie eine MT940-Datei oder andere Formate verwenden. Auf jeden Fall sollte der Saldo laut Auszug des Bankkontos in der Buchhaltung mit dem Auszug von der Bank verglichen werden. Es sollten daher idealerweise immer die Buchungen übernommen werden, die mittels Auszug von der Bank abgeschlossen sind.

Beste Grüße
Schacheinz
#3 Geschrieben : 21.02.2013, 16:05
Rang: Forum Einsteiger
Gruppe: Mitglied

Beiträge: 2
Wohnort: Stainach
Sehr geehrter Moderator,

danke für die Informationen - wenngleich sie nicht wirklich zufriedenstellend sind - speziell der Aufwand für die Neuanlage der Bankdatenimportregeln ist erheblich!! Und das Fenster zu vergrößern müßte ja auch relativ rasch möglich sein?!

Zum Thema Import organisieren:
Ich übernehme die Daten der Bank einmal monatlich - und da stehen ca. 150 Positionen an. Davon kann nur rund 2/3 automatisch nach den Importregeln übernommen werden. Von den restlichen circa 50 Positionen müssen viele auf mehrere Konten aufgeteilt werden - also Splittbuchungen. Und das funktioniert ja beim Bankdatenimport nicht. Eine nachträgliche Bearbeitung dieser Buchungen (nach der Übernahme mit Buchung ändern)ist sehr unübersichtlich. Oder man übernimmt einige Buchungen nicht dann besteht die Gefahr aufwändiger Abstimmarbeiten bis der Banksaldo wieder stimmt.

Weiters gibt es einige Buchungen wo Soll und Haben gesplittet werden muss - Beispiel Eingangsrechnung mit Waren 10% und 20% UST sowie einer Provision die auf Provisionserlöse gebucht werden soll. Oder eine Glücksspielabrechnung mit Provisionen, Gewinnvorschuss usw. Diese Geschäftsfälle haben eine Position am Bankkonto - wie soll man diese behandeln? - nicht übernehmen und nachträglich mit 2 Buchungen buchen ist meine derzeitige Lösung. Geht es auch noch einfacher?
Herzliche Grüße
Sie können keine neue Themen in diesem Forum eröffnen.
Sie können keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie können Ihre Beiträge nicht in diesem Forum löschen.
Sie können Ihre Beiträge nicht in diesem Forum editieren.
Sie können keine Umfragen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen nicht bei Umfragen in diesem Forum abstimmen.